Produkttestungen

Hier geht es, ebenso wie bei Karte Nr. 5367, um Anhaftungen sog. „informierter Felder“ an Flüssigkeiten, Lebensmitteln, Objekten, Gegenständen usw., nur dass hier um Felder mit negativen Informationen und Wirkungen geht.
Wenn Menschen starke Emotionen haben, werden dabei energetische Felder erzeugt, die am Entstehungsort dauerhaft verbleiben. Dabei kann es auch zu Anhaftungen dieser Felder an allen möglichen Gegenständen kommen, wie Möbel, Schmuckstücke u.v.m.

Ein Praxisfall:
Ein Mann kaufte bei einem Yogalehrer eine CD mit Meditationsmusik. Doch beim Abspielen fiel ihm auf, dass seine Frau und er sich dabei nicht richtig entspannen konnten, sondern dabei zunehmend nervös und gereizt wurden. Da diese die Musik jedoch als ange-nehm empfinden, können sie sich das nicht erklären. Eines Tages kam der Mann auf den Gedanken, die CD mit dieser Karte auf anhaftende Felder zu testen. Das Pendel zeigt anhaftende Felder, die durch negative Emotionen erzeugt wurden, in Stärke 10 an. Offenbar war der CD-Hersteller bei der Produktion psychisch „nicht gut d’rauf“.
Das wirkte sich auf die Menschen aus, die dieses Produkt benutzten. Solche Anhaftungen an Einrichtungsgegenständen können das Raumklima negativ belasten. Erbstücken mit Anhaftung negativer Felder können Befindlichkeitsstörungen beim Träger bewirken. Belastete Gegenstände sollten einer energetischen Reinigung unterzogen werden.
14,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Hier geht es um Anhaftungen sog. „informierter Felder“ an Flüssigkeiten, Lebensmitteln, Objekten, Gegenständen usw. von denen eine beabsichtigte Wirkung ausgehen soll.
Die Erzeuger solcher Felder richten ihre Mentalenergien auf das Objekt, das später als Träger des Informationsfeldes dienen soll.

Zwei Arten von Wirkung sind zu erwarten:
1. Im Ausdehnungsbereich solche Felder kommt es zu einem Einfluss auf das Unter-bewusstsein der Personen, die sich im Bereich des Feldes aufhalten. Das tückische ist, dass der Kontakt mit dem Manipulationsfeld von den Personen nicht wahrgenommen wird. Es entfaltet seine Wirkung über das Unterbewusstsein der betroffenen Personen, dass dann das Tagesbewusstsein zu den gewünschten Handlungen „anstiftet“, Einfluss auf das Denken nimmt, Störungen im Regulationssystem des Menschen her-vorruft, was zu Krankheit und Tod führen kann, manche Handlungen blockiert und vieles mehr.
Wie mächtig die Wirkungen dieser Felder sind, hängt von mehreren Faktoren ab, wobei die Zahl der beteiligten Verursacher eine Rolle spielt (eine Gruppe ist wirkungsvoller als eine Einzelperson), aber auch die emotionale Energie des bzw. der Erzeuger spielt ebenso eine Rolle, wie die Häufigkeit solcher magischen Handlungen und die Einwirkungszeit auf die Empfängerperson. Betreibt diese energetische Selbstschutzmaßnahmen kann dadurch die Wirkung dadurch abgeschwächt werden. Auch die Frage, wie stark die Resonanz des Empfängers auf das Informationsfeld ist, spielt eine Rolle. Ähnlich wie beim Radio wird die Ener-gie dann besonders gut absorbiert, wenn die Antenne des Empfängers gut auf die Sendefrequenz abgestimmt ist.

Berüchtigt ist der vom Voodoo bekannte „Schadzauber“ mit dem man Menschen, Tieren und ggf. auch Bereichen der Natur in der vom Anwender gewünschten Weise beeinflussen will. Die Praxiserfahrungen haben gezeigt, dass an Holzfiguren und Mas-ken, die aus Afrika oder Südamerika stammen, Felder mit Negativ-Feldern anhaften. Diese können ganze Räume füllen und die unter 2. beschriebenen katastrophalen Wirkungen haben.

2. Die hier beschriebenen Felder sind mit den Feldern der Vitalenergie (Qi, Lebensenergie) nicht kompatibel. D.h. im Ausdeh-nungsbereich der negativen Störfelder sinkt die Vitalenergie auf nahe Null ab. Ist der Haupt-Zustrom der Vitalenergie bereits im Eingangsbereich des Hauses oder der Wohnung von der Energieblockade betroffen, sind alle dahinter angeordneten Räume von der Vitalenergie abgekoppelt.
Ein Praxisfall:
In einem Bungalow hatte eine solche Störfeld-Konstellation im Laufe der Jahre offenbar dazu geführt, dass früh-zeitig der Ehemann verstarb und der Sohn, der einige solcher Masken aus Afrika mitgebracht und im Flur angebracht hatte, beim Besuch einer Arztpraxis zusammenbrach und durch einen Sekundentod ums Leben kam. Nur die bereits schwer an Krebs erkrankte Ehefrau des Erstverstorbenen hatte dieses Drama vermutlich deswegen überlebt, weil ihre Heilpraktikerin zu einer Hausuntersuchung geraten hatte, bei der das Energieproblem erkannt und beseitigt wurde. Die Frau hatte das Haus auch öfter und länger verlassen hatte, als der Ehemann und ihr Sohn. Dadurch konnte sie außerhalb des Hauses ihren Energiestatus wenigs-tens zeitweise verbessern.
14,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Hier geht es um Anhaftungen sog. „informierter Felder“ an Flüssigkeiten, Lebensmitteln, Objekten, Gegenständen usw.
Anhaftungen positiv informierter Felder findet man an manchen Möbelstücken, Schmuck- oder Erbstücken sowie z. B. an gesegneten Gegenständen, Talismanen oder Glücksbrin-ger-Anhängern. Im Grunde kann jeder Gegenstand Träger eines positiv wirkenden Fel-des sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Segnung von einem professionellen Geistli-chen oder einem Laien vorgenommen wurde. Entscheidend für die Wirkung ist die ehrli-che Absicht, dem Träger oder Nutzer Gutes zu tun, vielleicht auch versehen mit positiven Wünschen für z. B. Glück, Zufriedenheit, Gesundheit oder Schutz vor Unheil.

Wenn damit positive Emotionen verbunden sind, verdichtet sich das Energiefeld und die Wirkkraft wird verstärkt. Wie stark diese ist, lässt sich auf der Skala der Karte ablesen. Flüssigkeiten, besonders Wasser, sind Medien, die sehr schnell Informationen speichern. Wird normales Wasser zu Weihwasser gesegnet, bekommt das Wasser dadurch besondere Eigenschaften. Wie sehr sich durch solche Handlungen die Vitalenergie von Wasser erhöht, zeigt sich eindrucksvoll mit der Nelya-Analysekarte „Wasser-Vitalenergie“ (Nr. 5388) durch einen Test vor und nach der mentalen Behandlung.
14,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)